Wie man Bitcoin kauft

Um in Bitcoin zu investieren, müssen Sie zunächst einen Teil der Kryptowährung an einer Börse kaufen. Sobald Sie die digitale Währung besitzen, können Sie sie verkaufen, handeln oder halten. Viele Anleger halten ihren Bitcoin in der Hoffnung, dass der Wert weiter steigt.

Bitcoin ist die ursprüngliche Kryptowährung und die bekannteste. Sie sorgt weiterhin regelmäßig für Schlagzeilen und überschritt im November 2021 zum ersten Mal die 50.000-Pfund-Marke.

Es ist klar, dass viele, viele Menschen nach wie vor von Bitcoin fasziniert sind. Aber was genau ist Bitcoin, wie funktioniert er, und sollten Sie sich daran beteiligen? Um einen Einblick zu bekommen, wie man Bitcoin kaufen kann, lesen Sie diesen Beitrag.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine rein digitale Währung – es gibt keine physischen Bitcoins.

Sie wird nicht von einer zentralisierten Behörde wie einer Bank oder einer Regierung ausgegeben oder kontrolliert. Alle Transaktionen werden online abgewickelt, und es sind keine Makler beteiligt.

Wie funktioniert Bitcoin?

Alle mit Bitcoin getätigten Transaktionen werden in einem gemeinsam genutzten öffentlichen Hauptbuch, der Blockchain, aufgezeichnet, aber die Daten der Nutzer werden nicht weitergegeben, d. h. die Nutzer sind anonym, es sei denn, eine Person kann mit einer bestimmten Bitcoin-Adresse in Verbindung gebracht werden. In seinen Anfängen steigerte dieser Mangel an Rückverfolgbarkeit die Attraktivität von Bitcoin für die Nutzung im Dark Web für kriminelle Aktivitäten, und jetzt wird vermutet, dass andere Kryptowährungen, die noch mehr Privatsphäre bieten, ihn ersetzen werden.

Bitcoin ist quelloffen, was bedeutet, dass sein Design öffentlich ist und niemand ihn besitzt oder kontrolliert.

Wie viel ist Bitcoin wert?

Bitcoin hat sich mit seiner Volatilität einen Namen gemacht, und das hat sich auch 2021 nicht geändert. Zu Beginn des Jahres wurde er knapp unter 21.500 £ gehandelt und stieg bis Mitte April auf 46.000 £. Es dauerte etwa sechs Monate, bis er diesen Preis wieder erreichte, nachdem er mehr als die Hälfte seines Wertes verloren hatte, als er im Juni und Juli zeitweise in den niedrigen Bereich von 20.000 £ zurückkehrte.

Doch Mitte Oktober überschritt er erneut die Marke von 46.000 £, bevor er im November 2021 erstmals in seiner Geschichte über 50.000 £ kletterte.

Diese Art von starken Bewegungen sind typisch für Bitcoin. Zum Beispiel kletterte die Kryptowährung zwischen September und Dezember 2017 von 3.000 £ auf ein Rekordhoch von über 14.000 £, um vier Monate später wieder unter 5.000 £ zu fallen.

Diese Volatilität ist ein Grund, warum Sie bei Investitionen nicht nur in Bitcoin, sondern in Kryptowährungen im Allgemeinen Vorsicht walten lassen sollten. Denn während sie ein stattliches Wachstum erzielen können, können sie auch plötzliche und erhebliche Verluste erleiden.

Wie kann ich Bitcoin kaufen?

Die gängigste Art, Bitcoin zu kaufen, ist die Nutzung einer der beliebten Kryptowährungsbörsen. Melden Sie sich einfach auf einer Seite an, laden Sie Ihr Konto mit einer der dort angebotenen Methoden auf, z. B. mit einer Debitkarte, und tauschen Sie Ihr Guthaben in Bitcoin um.

Sie können dann Bitcoin auf der Börse kaufen und verkaufen oder sie von der Börse entfernen, indem Sie eine digitale Brieftasche auf Ihr Telefon oder ein anderes Gerät herunterladen. Diese Brieftasche funktioniert ein bisschen wie ein virtuelles Bankkonto und generiert eine Einwegadresse, ähnlich wie eine E-Mail, mit der Sie die Währung senden und empfangen können.

Sie können den aktuellen Preis über verschiedene beliebte Börsen und Websites wie CoinDesk oder einfach über Google Finance überprüfen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurde Bitcoin um die 39.000 £-Marke gehandelt. Sobald Sie Bitcoin besitzen, können Sie damit mit Ihrem Smartphone bezahlen, indem Sie Ihrem Gegenüber erlauben, mit seinem Gerät einen QR-Code in Ihrer Bitcoin-Wallet-App zu scannen. Auf die gleiche Weise können Sie auch Zahlungen empfangen, oder indem Sie zwei Telefone miteinander verbinden.

Sie zahlen eine Gebühr, um Bitcoin über eine digitale Geldbörse auszugeben, aber nicht, um Zahlungen zu empfangen. Dies kann für internationale Zahlungen nützlich sein, da es keine Beschränkungen für den Betrag gibt, den Sie senden können.

Wie man in Bitcoin investiert

Die Fans von Bitcoin und Kryptowährungen nennen eine Vielzahl von Gründen für ihre Begeisterung. Einige sind einfach begeistert von der dezentralen Technologie und glauben, dass sie in der zunehmend globalen Wirtschaft eine wichtige Rolle spielen wird. Andere sind Investoren, die von ihrem kometenhaften Aufstieg angezogen werden.

Bitcoin-Investoren wenden in der Regel zwei Hauptanlagestrategien an: passives und aktives Investieren.

Passives Investieren: Kaufen und ‚Hodl‘

Bitcoin-Investoren, die eine passive Anlagestrategie verfolgen, halten ihre Bitcoins in der Regel „hodl“ (für ihr Leben gern) in der Hoffnung, dass ihr Wert weiter steigt. Sie bewahren ihn sicher in einer digitalen Brieftasche auf und beobachten seinen Wert. Sie tauschen den Bitcoin in ein gesetzliches Zahlungsmittel um, sobald sie eine zufriedenstellende Rendite auf ihre ursprüngliche Investition sehen.

Obwohl Bitcoin extrem volatil ist und keinen Schutz für Ihre Investition bietet, ist diese passive Anlagestrategie des Festhaltens wahrscheinlich die „sicherste“ Methode der Investition in einen ausdrücklich unsicheren Vermögenswert.

Aktives Investieren: Long- und Short-Positionen

Aktive Anleger wenden eine kompliziertere Methode an. Sie genießen die Volatilität des Marktes und verlassen sich auf die großen Wertschwankungen, um schnelle Renditen zu erzielen. Diese Bitcoin-Anleger kaufen, verkaufen und handeln die Kryptowährung häufig, um Gewinne zu erzielen. Im Allgemeinen kaufen sie Bitcoin, wenn der Wert ihrer Meinung nach niedrig ist, und verkaufen sie, sobald der Wert steigt.

Ein Anleger, der eine Long-Position anstrebt, wartet darauf, dass der Wert schnell in die Höhe schießt, und verkauft ihn dann, bevor er glaubt, dass der Wert abstürzen wird.

Ein Anleger, der eine Short-Position anstrebt, wartet darauf, dass der Wert sinkt; er wird seinen Bitcoin zu einem höheren Preis verkaufen und dann versuchen, ihn zurückzukaufen, wenn der Wert abstürzt.

Beide Positionen sind extrem risikoreich und erfordern von den Anlegern, dass sie versuchen, den Markt zu antizipieren und vorherzusagen, was selbst für die erfahrensten Anleger schwierig ist.

Ist Bitcoin sicher?

Leider gibt es eine Menge Betrug mit Bitcoin. Es gibt gefälschte Börsen, die mit dem Versprechen billiger Bitcoins locken, und Kriminelle verwenden Malware, um Bitcoin-Adressen zu ändern, damit sie Transaktionen auf sich selbst umleiten können.

Bitcoin behauptet, dass die Transaktionen „durch militärische Kryptographie gesichert“ sind, so dass niemand Ihr Geld nehmen oder Zahlungen in Ihrem Namen vornehmen kann. Allerdings wurden einige Börsen gehackt, um gespeicherte Bitcoins zu stehlen. Aus diesem Grund bewahren einige Bitcoin-Nutzer ihre Bitcoins offline auf, z. B. in einem „Cold Storage“ auf ihrem PC-Desktop oder in einer Hardware-Brieftasche wie einem USB-Stick, und notieren die Sicherheitsdaten sogar auf Papier.

Kein Sicherheitsnetz

Ein weiterer Punkt, den man bedenken sollte, ist, dass es keine Absicherung durch irgendeine Institution für verlorene Bitcoins gibt. Wenn Sie Bargeld auf einem Bankkonto haben, sind sowohl Sie als auch die Bank für die Sicherheit dieser Gelder verantwortlich. Wenn Sie das Geld freiwillig einem Betrüger geben, werden Sie es nur schwer zurückbekommen. Wenn die Bank jedoch zusammenbricht und Ihr Geld verliert, sollten Sie, sofern es sich um ein reguliertes Institut handelt, im Rahmen des Financial Services Compensation Scheme mit bis zu 85.000 £ abgesichert sein. Wenn Sie die Anmeldedaten für Ihr Sparkonto vergessen, kann Ihre Bank Sie daran erinnern oder sie zurücksetzen. Bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen gibt es keinen solchen Schutz, keine solchen Garantien und keine solche Unterstützung.

Einige Börsen und Plattformen bieten jedoch einen eigenen Verbraucherschutz an – Ziglu beispielsweise speichert die Währungen seiner Kunden sowohl online als auch offline. Werden die Währungen online gespeichert, bietet Ziglu eine Versicherung gegen Cyberangriffe im Wert von bis zu 50.000 £ an.

Es ist ratsam, bei der Verwendung von Bitcoin skeptisch und vorsichtig zu sein und nur über seriöse Börsen zu handeln. Auf der offiziellen Bitcoin-Website finden Sie eine Liste der Börsen nach Region.

Muss ich Steuern auf Bitcoin zahlen?

Bitcoin ist im Vereinigten Königreich und den meisten anderen entwickelten Ländern legal, aber kein gesetzliches Zahlungsmittel. Wenn Sie als Privatperson Kryptowährungen wie Bitcoin als persönliche Investition halten, müssen Sie möglicherweise Kapitalertragssteuer zahlen, wenn Sie sie verkaufen, da sie nicht in einem ISA (einem steuerfreien Spar- und Anlagekonto) gehalten werden können. Sie unterliegen auch der Einkommensteuer und der Sozialversicherung, wenn Sie sie von Ihrem Arbeitgeber als Bezahlung erhalten. Wenn das HMRC der Meinung ist, dass Sie als Unternehmen Geld mit Kryptowährungen verdienen, werden Sie auf die übliche Weise besteuert, die für Unternehmen gilt.

Bitcoin ist sehr volatil und wird daher normalerweise nicht als zentraler Bestandteil Ihres Anlageportfolios empfohlen. Aber wenn Sie Geld übrig haben und keine Angst haben, es zu verlieren, könnten Sie sich ins Fäustchen lachen, wenn Sie, wie ein prominenter Investor, glauben, dass die Marktkapitalisierung von Bitcoin in den nächsten zehn Jahren 5 Billionen Dollar erreichen könnte.

Drei Pfeile Capital CEO auf $BTC Fall auf $48K: ‚Angst ist Schwäche, die den Markt verlässt‘

Am Freitag (23. April) fiel der Bitcoin-Preis auf der Krypto-Börse Bitstamp zum ersten Mal seit dem 6. März (d.h. vor fast sieben Wochen) unter die Marke von 48.000 $.

Daten von TradingView zeigen, dass um 08:10 UTC, auf Bitstamp, BTC-USD fiel auf so niedrig wie $47,555.

Bitcoin wird derzeit um $48,231 gehandelt

Laut den Daten von CryptoCompare wird Bitcoin derzeit (Stand: 08:48 UTC am 23. April) um $48,231 gehandelt, was bedeutet, dass er in den letzten 24 Stunden um 10,13% gefallen ist. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin beträgt etwa $901 Milliarden, und die BTC-Dominanz liegt bei 49,5%.

Wie für die altcoins, alles andere in der Liste der top 20 kryptoassets von Markt-Asset ist auch in den roten mit Ausnahme von stablecoins USDT, USDC, und BUSD.

In Bezug auf die Gründe für diese jüngsten Absturz in der Krypto-Märkte, es scheint im Zusammenhang mit einem Bericht von Bloomberg News behaupten, dass, nach ihren Quellen, Präsident Joe Biden plant, Kapitalertragssteuer für US-Steuerzahler verdienen $1 Million oder mehr von 20% zu erhöhen (wo es jetzt ist) auf 39.6%.

Jack Ablin, CIO bei Cresset Capital Management, sagte zu CNBC:

„Bidens Vorschlag verdoppelt effektiv den Kapitalertragssteuersatz für Einkommensbezieher mit einer Million Dollar. Das ist eine beträchtliche Kostensteigerung für langfristige Investoren. Erwarten Sie Verkäufe in diesem Jahr, wenn Investoren spüren, dass der Vorschlag eine Chance hat, nächstes Jahr Gesetz zu werden.“

Selbst wenn der Bericht von Bloomberg korrekt ist, scheint es höchst unwahrscheinlich, dass er vom US-Kongress verabschiedet wird, angesichts der winzigen Mehrheit, die die Demokraten gegenüber den Republikanern im US-Senat haben.

Innerhalb von vier Stunden war Bitcoin auf $51.154 gefallen

Diese Nachricht wurde um 17:10 UTC am 22. April veröffentlicht. Um 17:00 UTC wurde Bitcoin auf Bitstamp um $55.000 gehandelt. Innerhalb von vier Stunden war Bitcoin auf $51.154 gefallen. Bis 1:50 UTC am 23. März war Bitcoin unter $50.000 auf $49.728 gefallen.

Früher am Tag, Makroökonom und Krypto-Analyst Alex Krüger kommentierte die „Spot-getriebene Panik“ auf den Kryptomärkten.

Wie Krüger schienen auch die Mitglieder der Krypto-Community, die Erfahrung mit mehreren anderen Krypto-Markt-Crashs haben, ruhig und unbesorgt über diese jüngste Korrektur zu sein, und einige hielten sie sogar für gut für die Gesundheit des Marktes. Eine dieser Personen ist Su Zhu, Mitbegründer, CIO und CEO des in Singapur ansässigen Krypto-fokussierten Hedgefonds Three Arrows Capital.

Und schließlich hatte Simon Dedic, der Mitbegründer und Managing Partner bei Moonrock Capital, einer Blockchain-Beratungs- und Investitionspartnerschaft mit Sitz in London und Hamburg“, vor kurzem diese Worte des Rates für Krypto-Investoren, die sich über die fallenden Krypto-Preise Sorgen machen.

De omzet van de top 3 NFT-merken groeide in februari met 381%

De NFT-explosie is een van de meest besproken gebeurtenissen voor crypto in 2021, waarbij de verkopen van verschillende platforms wekelijks records breken.

NFT’s hadden hun beste maand ooit in februari, volgens een rapport van DApp-statistieken-trackers bij DappRadar

Het verkoopvolume van de drie grootste platforms groeide in februari tot $ 342 miljoen, een stijging van bijna 400% ten opzichte van de $ 71 miljoen die de maand ervoor werd opgetekend.

Sportmemorabilia-platform NBA Top Shot domineerde de sector en is nu verantwoordelijk voor 67% van het totale NFT-transactievolume. De andere NFT DApps in de top drie zijn OpenSea, een algemene markt voor crypto-verzamelobjecten en CryptoPunks, een op Ethereum gebaseerde serie verzamelobjecten. CryptoPunks genereerden een hoge omzet ooit van $ 79 miljoen, waarbij de bodemprijs van punkers steeg van $ 10.000 tot gemiddeld $ 32.000.

Blijf op de hoogte van de laatste trends in de branche

– DappRadar (@DappRadar) 2 maart 2021
Het DappRadar-rapport vermeldde ook de enorme stijging in de populariteit van generatieve kunst, wat kunst is die tenminste gedeeltelijk door autonome systemen is gecreëerd.

Hoge gaskosten op het Ethereum-netwerk zorgden ervoor dat verschillende DeFi- en NFT-projecten in februari van het platform kwamen, ten gunste van degenen met minder dure transacties. Binance Chain overtrof onlangs Ethereum in termen van transactievolume en uniek aantal actieve portemonnees en het rapport wees op de snelle groei van verschillende copycat NFT-projecten op Binance Chain, zoals Binance Punks en Bashmarks.

5) Verplaats het NFT-platform naar de Binance-keten om hoge gaskosten te vermijden

– Matthew ₿lack [340-342➞] (@matthewjablack) 28 februari 2021

Ondanks hoge gasvergoedingen laten statistieken van CryptoSlam zien dat zeven van de top 10 best verkochte NFT- producten van vorige maand nog steeds op Ethereum worden gehost. NBA Top Shot maakt gebruik van de Flow blockchain en de overige twee worden gehost op WAX.

Het snelst stijgende merk in de top 10 is CryptoKitties, dat een heropleving in populariteit zag toen de verkoop van maand tot maand met meer dan 1.300% steeg. De nieuwste nieuwkomer die in de top 10-verkooplijst van CryptoSlam wordt geplaatst, is Capcom’s Street Fighter II-serie , die momenteel # 8 is, met een omzet van $ 1,26 miljoen sinds de lancering op 16 februari.

Alleen al dit weekend hebben @ 3LAU , @Grimezsz en Ozuna $ 18,2 miljoen aan NFT-verkopen gegenereerd.

Dat is 80% van alle NFT-muziekverkopen in de * afgelopen negen maanden *.

meld je aan voor de gratis samenvatting van @water_and_music om morgen meer muziek-NFT-statistieken (en andere muziek / technische analyse) te krijgen: https://t.co/7xtKUkBoZO

– Cherie Hu (@ cheriehu42) 28 februari 2021

NFT’s trokken zoveel aandacht in de eerste zes weken van het jaar dat CoinMarketCap op 15 februari een speciale sectie voor de sekte heeft toegevoegd .

Een recordprijs voor een enkele NFT-verkoop werd vastgesteld op 26 februari toen een Beeple Crossroads NFT werd verkocht voor $ 6,6 miljoen , meer dan 100 keer de oorspronkelijke prijs.

Altcoins-breakout till nya toppar medan Bitcoin-priset testar ett nyckelstöd

Ethereum tar sikte på $ 2000 medan Bitcoin-priset dras tillbaka något för att testa underliggande stöd.

Bullishness på kryptovalutamarknaden fortsatte den 18 februari när Bitcoin (BTC) handlar nära $ 51 000 och Ether (ETH) är inom räckhåll för $ 2000-nivån för första gången eftersom detaljhandlare är kvar medan pro-handlare är mindre optimistiska på kort sikt.

Data från Cointelegraph Markets och TradingView visar att Bitcoin Pro-priset har dragit tillbaka något från de senaste all-time-topparna till ett nuvarande värde på 51924 $ medan ETH-priset har ökat 5,66% till ett rekordhögt värde på 1 950 $.

Investerare i Kanada visade sin hälsosamma aptit på tillgång till den bästa kryptovalutan eftersom debut för den kanadensiska Bitcoin ETF såg nästan 100 miljoner dollar i volym under de första timmarna av handeln.

Under tiden indikerade Microsofts grundare Bill Gates att han har tagit en ”neutral syn” på Bitcoin och varken är kort eller lång på tillgången och känner att BTC ”kan gå upp och ner bara baserat på mani eller vad som helst. ”

Nya support- och motståndsnivåer dyker upp för BTC

Chad Steinglass, handelschef på CrossTower, har identifierat nästa motståndsvägg för Bitcoin runt $ 53 000 medan den nuvarande supportnivån är cirka $ 51 000, vilket skapar en „smal kanal“ som sannolikt inte kommer att „hålla mycket länge“

I ett privat samtal med Cointelegraph sa Steinglass:

”Under $ 51.000 finns mer stöd till $ 49.000 och över $ 53.000. Jag förväntar mig att nästa motståndsficka kommer att uppgå till cirka 56 000 dollar, vilket är en annan stor öppen ränteoption. När det gäller Ether (ETH) indikerade Steinglass att den senaste försäljningen i altcoins „drog ner ETH tillsammans med dem“, men när försäljningen avtog den 18 februari kunde Ether „bryta sig loss och köra högre.“

Steinglass tog den motståndskraft som Ether visade under en turbulent marknad för altcoins som ett „tecken på att historien bakom ETH är mer bred och robust än den senaste tidens frenesi i altcoins som använde ETH för staking.“

Ökningen av arbetslösa anspråk sätter press på traditionella marknader

Traditionella marknader föll under press den 18 februari då den ekonomiska återhämtningen från Covid-pandeminsputtern i USA och arbetslöshetspåståenden ökade efter flera veckor med en nedåtgående trend i mätvärdet.

S & P 500, Dow och NASDAQ avslutade alla dagen i rött, ned 0,44%, 0,38% respektive 0,72%.

Flera altcoins skapar nya toppar

Altcoins studsade tillbaka från sitt senaste dopp för att se hälsosamma prisvinster på torsdag, med Binance Coin (BNB) som överträffade resten av de tio bästa när det ökade mer än 20% under det senaste dygnet till en ny heltidsnivå på 218,94 $.

Dogecoin (DOGE) och IOTA (MIOTA) har också ökat med ungefär 16% till ett pris på $ 0,059 respektive $ 1,52, medan REN ökade 20,75% för att ta ett nytt rekordhögt värde på 1,21 $.

Det totala börsvärdet för kryptovalutor ligger nu på $ 1,57 biljoner och Bitcoins dominansnivå är 60,6%.

Tether’s regulatory proposal is ‚apocalyptic‘ for crypto

The Stable Act could mean the end of Tether.

The US government wants tighter controls on stablecoins.

Tether could be replaced by a regulated crypto-dollar.

Unregulated stablecoins such as Tether face increasing regulatory pressure from the US government.

A new US bill called the Stable Act is causing anxiety in the crypto community. The introduction of this law could effectively put an end to billions of dollars in transactions and set the industry back several years.

The law, as reported by BeInCrypto , calls for banking licenses for stablecoin issuers such as Tether.

It doesn’t end there. The bill proposes additional requirements for Federal Reserve reporting. It also offers issuance approval in addition to constant checks, and an insurance policy to cover assets.

Another proposal may require stablecoin issuers to store their reserves directly with the U.S. Federal Reserve. This puts them under the control of the central bank and significantly limits their open use.

An apocalyptic law for Tether and crypto

A report from Dragonfly Research offers an in-depth analysis of the current use of stablecoin . He concludes that if the bill passes, it could spell the end of Tether:

Make no mistake: the day Tether is slain it will prove to be apocalyptic .

Tether is by far the largest and most widely used stablecoin. Its supply has grown 410% this year alone, from $ 4.1 billion in market cap in early January to $ 20.9 billion today, according to the Tether Transparency Report .

Tether, or the “cryptodollar” as the report researcher calls it, has revolutionized the industry over the past two years. He opened up huge trading gateways with massive liquidity that was not possible using fiat.

The USDT has been a liferaft for many citizens in countries with hyperinflation or tight currency controls. It also helped fuel the rise of DeFi alongside Ethereum.

However, several US agencies and prosecutors are investigating Tether. The company has so far produced very few defenses or audits.

Tether cannot support its monumental growth, which is not sustainable, the research added. The authors say the day of his demise will bring down the entire industry.

Crypto markets will collapse, exchanges will be in disarray, millions of crypto traders will likely have their assets frozen, and prices will drop everywhere.

The future of stablecoins

Currently, the “Stable Act” is only a proposal. It is the subject of much criticism from industry leaders and entrepreneurs, for example. They say the proposal sends the United States back to a dark age in terms of innovation and digitization.

However, a recent statement from the Presidential Task Force bodes ill for this crypto segment. The statement suggests that all stablecoin holders should be subject to KYC (know your customer) requirements, which indicates that stablecoins are still in their sights.

Tether may not be the future of the digital dollar. First, a regulated stablecoin that becomes the de facto standard is a likely replacement. Then there will inevitably be more audits and identity checks by governments, banks and tax authorities. If so, the freedoms we have today with the digital money movement could be a thing of the past.

Bitcoin price (BTC) cracks 25,000-US-dollar mark – These are the reasons

The Bitcoin price has not only reached a new all-time high, but also cracked the psychologically important mark of 25,000 US dollars.

Even on the otherwise rather quiet holidays, where rather little is traded, the bitcoin price knows no stopping. Why the pressure towards the north is currently so high.

In the morning hours of Boxing Day, the time had come. For just a few seconds, the Bitcoin price briefly touched the 25,000 US dollar mark. Immediately afterwards, the price dropped minimally and now stands at 24,940 US dollars at the editorial deadline. This is an impressive gain, considering that the price was still hovering around 18,000 US dollars at the beginning of December. In the second half of December, the bitcoin price started its final Christmas rally, as the chart shows:

Pressure from institutional investors does not let up

As explained many times before, the bitcoin rally in the last quarter of 2020 is primarily due to institutional investors. In other words, it is not primarily the money of private individuals that is rushing into the market, but that of companies, hedge funds, fund companies, etc.

As in the traditional financial sector, these professional players determine how prices develop. For example, not only has Nasdaq’s Microstrategy bought Bitcoin for another $650 million, as CEO Michael Saylor announced via Twitter on December 21, but so have several traditional investment houses.

Among them would be the American insurance company MassMutual, which recently acquired Bitcoin for $100 million, as well as the hedge fund Guggenheim, which invests up to 10 percent of its five billion fund in BTC. Practically every day, new large investors are added, who acquire Bitcoin, but also other cryptocurrencies, in the two- or three-digit million range. This trend is then also reinforced by private investors, who are also increasingly jumping on the crypto bandwagon again.

Bitcoin price: What’s next?

It is no secret knowledge that many more institutional investors will continue to enter the crypto market in 2021. As the market capitalization of the crypto market remains small compared to other asset classes, these capital inflows should continue to provide support for cryptocurrencies.

Of particular interest here is the growth of traditional securities securitizations. These allow investors without a wallet and a willingness to hold tokens to get into bitcoin and the like. Thus, several new „Bitcoin securities“ such as Exchange Traded Notes (ETNs) have been issued in recent weeks. In this context, the classic securities account is sufficient to be able to participate in the Bitcoin price. This should also be seen as a positive sign on both a private and institutional level.

BTC-ECHO readers had the right instinct

The fact that our readers have a good feel for the price is proven by our screenshot of the Opinary survey that was placed on our site over a week ago. There we asked whether the bitcoin price would rise to over 25,000 US dollars this year. Of the more than 8,500 participants, 76 percent answered YES and were therefore right.

With this in mind, we wish our readers continued good instincts for 2021.

BIGG Digital Assets compra 40 monedas de bits adicionales; la tesorería total alcanza los 189,5 BTC

BIGG Digital Assets Inc., propietaria de Netcoins, una empresa de corretaje de criptografía en línea que facilita a los canadienses la compra y venta de bitcoin, y propietaria de Blockchain Intelligence Group (BIG), un desarrollador de soluciones de búsqueda de tecnología de cadenas de bloques, puntuación de riesgos y análisis de datos, ha anunciado hoy que ha adquirido 40 bitcoins adicionales (BTC) para la tenencia de tesorería a largo plazo.

BIGG compró estos bitcoins por 24.854 dólares canadienses por BTC para un total de 994.160 dólares canadienses.

Esta compra, sumada a las existencias de bitcoins de BIGG, eleva su tesorería a ~189,5 bitcoins, valorados en ~4,65 millones de dólares canadienses (3,63 millones de dólares estadounidenses) al 7 de diciembre de 2020.

Mark Binns, CEO de BIGG, señala, „BIGG (antes BIG Blockchain Intelligence Group) comenzó a acumular bitcoin desde el año 2015. Bitcoin se ha apreciado sustancialmente como una clase de activo en horizontes de 1, 2, 5 y 10 años, y creemos que el potencial para una apreciación impactante de los precios es más fuerte hoy que nunca“. La participación y compra institucional, y la adopción de la corriente principal, continuarán impulsando el precio del bitcoin, ya que la oferta sigue siendo limitada. Creemos que nuestros holdings de bitcoin pueden actuar como autofinanciamiento, con el tiempo, a medida que continuamos expandiendo nuestro núcleo de comercio de criptografía y negocios de software forense de cadena de bloques“.

Investors are withdrawing their bitcoins (BTC) from exchanges: why is this a good sign?

The number of bitcoins (BTC) stored on the exchange platforms is at its lowest. And that’s pretty good news for the rest of the bull run, if Glassnode is to be believed …

Investors withdraw their bitcoins (BTC) from exchanges

Figures from the Glassnode data aggregator show that bitcoins stored on exchanges have hit a particularly low threshold. They had not known this level since October 2018, more than two years ago. And as an analysis by Glassnode explains, it gives some indication of investor expectations .

When they want to sell, they tend to keep their bitcoins on exchanges. Conversely, when BTC investors wish to do HODL , they repatriate their bitcoins to more secure spaces, such as “cold” wallets for example. This trend could therefore indicate that investors are ready to keep their bitcoins for the long term , in order to take advantage of a possible lasting rise in price.

A difference from the last bull run

Where this is particularly noticeable is that this was not the case in the last bull run . In 2017, the number of bitcoins stored on exchanges had skyrocketed:

Investors had sent their BTCs to the platforms to be able to sell quickly, which had caused the price to fall at the beginning of 2018. The conclusion to be drawn is therefore rather positive , according to the analysis:

“The withdrawal of BTC from exchanges is therefore a ‚bullish‘ sign for Bitcoin. [This] suggests investors believe the asset still has growth potential, despite the fact that it has recently approached its all-time high. “

It is true that the market sentiment is on the whole rather optimistic. As is often the case in the middle of a bull run, analysts have made their predictions there. A few days ago, the management of Citibank saw a Bitcoin at $ 300,000 before 2022 . What to attract big investors : we learned the same week that the 2nd richest man in Mexico had placed 10% of his cash in Bitcoin (BTC) …

Gagnez 120 000 euros par an sur vos bitcoins et euros avec moins de 20 minutes de travail

En tant qu’investisseurs de crypto, nous sommes toujours à la recherche du meilleur rendement sur nos Bitcoin et Ethereum.

Mais si, pour moi, les profits restent la priorité numéro un, une opportunité qui ne ronge pas ma journée, exiger des heures de gestion pratique sera toujours une option d’investissement intéressante.

Comme je l’ai mentionné, s’il est essentiel de pouvoir rester assis et de laisser mon Bitcoin Era travailler en mon nom, ma principale préoccupation est de voir mon compte croître régulièrement. Il n’y a aucune raison pour que la bourse crypto volatile ne puisse pas fournir un rendement régulier et fiable. Ici aussi, ArbiSmart tue la concurrence, avec des profits pouvant atteindre 45 % par an !

Je veux continuer ma journée

Lorsque j’évalue une plate-forme, je veux un système pré-codé programmé avec une stratégie intelligente à haut rendement qui ne m’expose pas à un risque ingérable. L’algorithme doit également être suffisamment agile pour répondre aux évolutions du marché en temps réel et changer de tactique en réponse à la volatilité des échanges cryptographiques.

C’est exactement pour cette raison que j’aime beaucoup le système ArbiSmart.com. Il s’agit d’une plateforme entièrement automatisée, réglementée par l’UE, qui effectue des opérations d’arbitrage crypté pour le compte d’investisseurs. Il suffit de s’inscrire, de déposer une fiat ou une crypto, et la plateforme fait le reste du travail.

Il est généralement admis que l’arbitrage cryptographique est une stratégie à risque exceptionnellement faible. Cela signifie que, pendant une courte période, une seule monnaie cryptographique peut être disponible sur plusieurs bourses, à des prix différents, en même temps. L’inefficacité des prix finira par se résoudre, mais il est possible d’exploiter cette fenêtre d’opportunité temporaire, en achetant la pièce sur la bourse où elle est disponible au prix le plus bas, puis en la vendant instantanément sur la bourse où elle est offerte au prix le plus élevé pour réaliser un profit sur l’écart.

La plateforme ArbiSmart est connectée à 35 bourses différentes. Elle les scanne 24 heures sur 24 et 7 jours sur 7 pour trouver puis exploiter les possibilités d’arbitrage crypté, sans programmation, recherche ou gestion des transactions. En outre, bien que le système soit entièrement automatisé, la société ne vous demande pas de placer vos économies entièrement entre les mains d’une machine. Il existe une équipe de gestion des risques qui suit les marchés et le système 24 heures sur 24 afin d’assurer une intervention humaine en cas de bouleversement extrême du marché.

Montrez-moi l’argent

Sur le site web, ArbiSmart détaille précisément combien vous pouvez vous attendre à gagner annuellement et mensuellement, en fonction du montant de votre dépôt. Il existe également un calculateur d’investissement pratique qui vous permet de savoir exactement combien vous devez investir pour atteindre votre objectif de profit.

Supposons que vous vouliez gagner 5 000 euros par mois, alors vous devez investir 160 000 euros. Avec ce dépôt, vous porterez votre solde à 220 000 euros en un an. De même, si vous avez 300 000 euros à investir, vous pouvez gagner 10 000 euros par mois, ce qui signifie que vous réaliserez un bénéfice net de 120 000 euros en un an seulement – sans rien faire !

N’oubliez pas non plus que le jeton natif d’ArbiSmart, le RBIS, génère également des plus-values supplémentaires. Lorsque vous vous inscrivez et déposez, vos fonds sont convertis en RBIS pour être utilisés pour le crypto arbitrage. Je dois mentionner ici que vous pouvez accéder à tout moment aux bénéfices que vous avez réalisés jusqu’au jour du retrait, en euros.

Jusqu’à présent, depuis la création de la société au début de 2019, la valeur du jeton RBIS a augmenté de plus de 120 %. S’il maintient sa trajectoire actuelle, le jeton RBIS devrait augmenter de 3 000 % d’ici la fin 2021. Cela semble probable, compte tenu de la popularité croissante de la plateforme, qui connaît une croissance mondiale continue à mesure que l’entreprise développe des produits et services financiers supplémentaires, comme son portefeuille crypté portant intérêt.

J’y vais toujours avec un nom que je connais

Cela m’amène à un autre facteur dont il est vraiment important de tenir compte lors du choix d’une plateforme, à savoir la durabilité et la crédibilité. On ne peut jamais être sûr à cent pour cent de la fiabilité et de la confiance d’une entreprise, mais il y a des questions que vous pouvez poser pour trouver le domicile le plus sûr pour votre Bitcoin et Ethereum. Par exemple, en avez-vous déjà entendu parler ? Sont-ils bien établis ? Quelle est leur réputation sur les différents canaux en ligne ?

La sécurité est essentielle chaque fois que vous entrez dans l’espace de cryptage. S’embarquer sur une plateforme qui surgit de nulle part, proposer des offres qui semblent bonnes à être vraies devrait vous faire réfléchir à deux fois.

Dans ce cas, le fait qu’ArbiSmart soit entièrement agréé par l’UE fait une énorme différence, car la réglementation se traduit par la transparence et la sécurité. La conformité implique de se soumettre à des audits réguliers et à des vérifications d’antécédents criminels, de mettre en œuvre des procédures de lutte contre le blanchiment d’argent et le financement du terrorisme, ainsi que des protocoles stricts de sécurité des données informatiques et de fournir une assurance client couvrant l’ensemble du capital opérationnel.

En outre, vous pouvez trouver une longue histoire de couverture médiatique mondiale positive d’ArbiSmart par les médias de l’industrie de la cryptographie ainsi qu’un excellent rapport Tru

Sony intends to promote its J-pop groups through blockchain

Sony has announced that it has initiated a partnership with a blockchain firm: Gaudiy. This will in particular promote the J-pop groups belonging to the Japanese multinational.

Sony relies on blockchain for its J-pop groups

The news was reported by local media outlet Bitcoin Profit. The commercial alliance between Sony and Gaudiy will “ promote the num e authorization of new areas and create new experience s users“ . It is the fans of J-pop, the Japanese equivalent of K-pop, who will be primarily targeted by this new initiative from Sony.

CoinPost reports blockchain-based testing for “ fans of idol groups” without specifying what the precise use of distributed ledger technologies will be. However, we know that it will be a question of digitizing the entertainment sector and “ creating opportunities to interact directly with users “ .

Sony owns a very diverse range of intellectual property, which goes beyond music, of course with video games and popular manga characters for example

Gaudiy therefore expects this huge catalog to be gradually digitized thanks to the blockchain.

For the moment, the bridges between fans and blockchain had mainly been built in the field of sport . Several football clubs have launched tokens for fans, including Paris Saint-Germain (PSG) at the start of the year. In the field of K-pop, however, we note a surprise collaboration between browser Brave and BTS during the summer.